Sonntag, 20. November 2016

Weihnachtskleid-Entscheidung???


Oh, alle anderen sind schon so weit mit ihren Kleidern, haben Schnitte abgepaust, Probemodelle genäht, zugeschnitten- davon kann ich nur träumen.
Immerhin war ich letzte Woche bei meinem Lieblings-Stoff-Dealer und habe zwei Traumstöffchen ergattert.
Einmal diesen karierten Stoff:
Das ist ein ganz zarter Stoff, etwas durchscheinend, ein Gemisch aus Wolle und Viskose. Für ein gefüttertes Kleid sicher gut geeignet, sicher auch gut einzukrausen und zu -fälteln. Für mein Kleid Aubepine von Deer und Doe wahrscheinlich gut geeignet.
Allerdings habe ich im Netz mittlerweile auch viele wirklich furchtbare Exemplare dieses Schnitte gesehen. Er hat nun mal diese Empiretaille, und das kann schon leicht nach Schwangeren-Hängerchen oder Baby-Doll aussehen. Andererseits gibt es auch sehr , sehr schöne Versionen, und mit gefällt der Schnitt immer noch.
Vielleicht sollte ich die Schleife unter dem Busen weglassen und einfach nur mit einem Gummiband einkrausen?
Die Biesen an Oberteil und Ärmel, die bei Aubepine vorgesehen sind, machen vielleicht einen ganz witzigen Effekt in dem karierten Stoff ( vor allem , wenn sie ungenau genäht werden, wie ich es bei mir befürchte....)
Zu dem schönen karierten Stoff fiel mir auch noch Dahlia von Colette ein. Auch das ist ein Schnitt, den ich schon lange nähen möchte,  ein Schnitt, der ausdrücklich für karierte Stoffe gedacht ist, da er ohne Abnäher ist. Aber mit der Anpassung dieses Schnittes haben viele schon ihre Probleme gehabt, das will ich mir vor Weihnachten nicht antun.
Das war der andere Teil meines Einkaufs. Weihnachtliches Dunkelrot, Baumwolle, Qualität nennt sich, glaube ich , Cloque- ein zweiseitiger Stoff mit etwas Luft zwischen beiden Seiten. Er ist wunderbar weich, leider war es nur noch der Rest vom Ballen und damit für das Kimonokleid von Crafteln nicht mehr ausreichend. Aber für die Bluse könnte es gerade noch reichen, wenn ich die etwas kürze.
So ist also mein Plan zur Zeit: ein kariertes Weihnachtskleid nach dem Schnitt Aubepine, und noch eine Weihnachtsbluse nach dem Kimonoschnitt von Crafteln.
Weihnachten ist ja wirklich noch ziemlich lang hin, oder?
Jetzt schau ich erst noch mal zu meinen Mitnäherinnen auf dem Memademittwoch. Aber die sind alle schon so weit...

Kommentare:

  1. Ein schöner Karo-Stoff! Der gefällt mir richtig gut! Ich drücke die Daumen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke, ja der Stoff ist wirklich schön, hoffentlich mache ich auch was schönes draus! Danke fürs Daumendrücken!
      LG Barbara

      Löschen
  2. Oooh, bist Du sicher mit Aubepine? Ich finde Dahlia ja echt viel, viel passender zu diesem tollen Stoff. Ist der in der Anpassung echt so schwierig? Das ist schade...
    Als i-Tüpfelchen noch ein Kimono von Crafteln zu nähen, ist eine gute Idee. Den Schnitt hatte ich auch schon im Auge. Der wirkt als Bluse toll und kann gut noch eingekürzt werden, ohne dass es komisch aussieht.
    Wünsche Dir viel Erfolg beim Nähen und bin sehr gespannt, denn an dem Karo-Stoff hab ich mir ein bisschen die Augen verblitzt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marja, nein, sicher bin ich mir überhaupt nicht mit Aubepine. Den Dahlia- Schnitt habe ich hier liegen, seit er erschienen ist, und er fiel mir auch sofort ein, als ich diesen karierten Stoff sah. Das Problem bei Dahlia ist wohl der Halsausschnitt, der nicht gut anliegt, da die Raglanärmel im Schnitt sehr weit sind. Das müßte man vermutlich ändern, vielleicht reicht da aber auch ein Schulterabnäher? Danke für Deinen konstruktiven Kommentar, ich mache mir weiter Gedanken!
      LG Barbara

      Löschen
  3. Der karierte Stoff ist wunderschön und Du wirst Dich sicher für den richtigen Schnitt dafür entscheiden.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bellana, danke für Dein Vertrauen in meine Fähigkeiten, den richtigen Schnitt zu finden- ich bin mir da im Augenblick immer noch unsicher!
      LG Barbara

      Löschen
  4. Ich finde die Biesen bei so einem schönen Stoff ein bisschen verschenkt, aber vielleicht liege ich da auch völlig falsch. Ich würde auch eher für Dahlia plädieren. Hast Du vielleicht Zeit für ein Probe-Oberteil? LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, ein Probeteil muß ich auf jeden Fall nähen, auch für Aubepine, da ich da die Höhe der Empirenaht noch ausprobieren müßte. Klar, da könnte ich stattdessen auch Dahlia probieren und den Halsausschnitt anpassen, den daran hängt das Problem bei dem Schnitt offensichtlich. Vielleicht sollte ich von beiden Schnitten ein Probeteil...?
      Danke für Deine Meinung, und in den nächsten Wochen zeige ich, wie es weiter ging!
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  5. Den karierten Stoff kann ich mir zur Aubepine gut vorstellen. Bin auf deine Fortsetzung schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen