Mittwoch, 11. Januar 2017

Lieblingsstück 2016- Frau Fannie


Mein erster Post 2017. Ein neues Jahr, erster Memademittwoch- natürlich der ideale Anlaß für eine Bilanz des letzten Jahres, meine Nähergebnisse und Fortschritte. Das sollte dann nahtlos überleiten zu meinem Lieblingsstück 2016, denn das ist heute ja das vorgegebene Thema des MMM.
Allerdings-das Jahr ist nun schon etliche Tage alt, und ich habe in den letzten Tagen Jahresrückblicke aller Couleur reichlich gelesen, sei es politisch, persönlich oder nähtechnisch.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich grade gar keine Lust, dieses Thema nochmals aufzugreifen.  Generell habe ich auch immer meine Probleme mit Feierlichkeiten, die mir ein Kalendertag vorschreiben will. Gut, die Jahreszahl hat sich geändert, aber wir sind doch alle immer noch die gleichen Menschen, die Welt ist leider nicht anders geworden und auch mein Nähverhalten macht natürlich keine Quantensprünge nur durch die Veränderung der Jahreszahl. Andererseits freue ich mich sehr darüber, daß  2017 bewährte Traditionen fortgeführt werden und ich regelmäßig Mittwochs meine Nähergebnissen zeigen darf!

Ich erinnere mich noch gut an meinen ersten MMM im Juli 2016, an dem ich ein Seamwork-Top zeigte. Mein Blog war noch ganz neu, und mit etwas Herzklopfen setzte ich meinen Link zum MMM. Irgendwo hatte ich doch befürchtet, daß dieser Link nach spätestens zwei Stunden wieder gelöscht werden würde, vielleicht noch in Kombination mit einer freundlich-herablassenden E-mail, ich möge doch bitte erst mal richtig nähen lernen, bevor ich mich in diesem illustren Kreise bewege...
Natürlich war es nicht so, ich wurde freundlich aufgenommen und erhielt gleich so reizende Kommentare, daß mir das Bloggen in den nächsten Wochen zunehmend leichter fiel.
Ich durfte an zwei inspirienden Sewalongs teilnehmen. Besonders gut hat mir ja den Wintermantel-Sewalong gefallen, bei dem mein Mantel Clare von Closet Case entstanden ist.
Da  die Anzahl der Teilnehmerinnen am WMSA überschaubar war, hatte ich wirklich das Gefühl, wir nähen gemeinsam. Natürlich waren die Kontakte nur virtuell, aber irgenwie kannte man sich dann doch und war  neugierig auf die Entwicklung der anderen Mäntel.
Und beim Weihnachtskleid-Sewalong machte ich die Erfahrung, wie unschätzbar die Ratschläge der anderen Mitnäherinnen waren. Und auch das Mitleid der anderen bei meinen Nähproblemen tat einfach gut. So konnte dieses schöne Kleid entstehen:
Überhaupt habe ich mich ja im letzten Jahr zunehmend  mit dem Vernähen von Webstoffen befasst. Gerne denke ich an meinen Schnittkonstruktionskurs in der Lüneburger Heide zurück und freue mich schon sehr darauf, daß ich dieses Jahr auch wieder  einen Kurs bei Peggy besuchen werde.
Soweit mein Jahresrückblick 2016, vielleicht etwas zu kurz gefaßt, aber schließlich blicke ich auch nur auf ein halbes Jahr Blogvergangenheit zurück!
Aber was ist denn jetzt mein Lieblingsteil 2016? Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten, da ich immer das,was ich gerade nähe, als Lieblingsteil ansehe (oder auch das, was ich als nächstes nähen will...). Die meisten Schnitte habe ich nur einmal genäht, weil ich immer so unglaublich neugierig auf neue Schnitte bin, vielleicht ein Nähverhalten, was ich in diesem Jahr mal überdenken sollte...
 Und am meisten getragen habe ich sicher die zahllosen T-Shirts und Sweatshirts, die mich treu im Alltag begleiten, aber sicher den Weg auf den Blog nicht schaffen werden. Teilweise sind sie auch schon älter und stammen noch aus meiner Nähanfangszeit. Mit vielen verbinde ich Erinnerungen ("ach, das war ja der Stoff vom Stoffmarktbesuch, so ein Fehlkauf damals!"  "was habe ich hier mit der Streifenanpassunge gekämpft, und leider verloren..."), das sind dann so die kleinen Freuden im Alltag, wenn ich die Dinger trage.
Damit dieser MMM-Beitrag nicht ganz lieblingsstücklos bleibt, möchte ich hier -stellvertretend für Shirts und Sweats- ein Sweatshirtkleid zeigen, das Anfang 2016 entstanden ist, also lange bevor ich angefangen habe zu bloggen. Ein bekannter und beliebter Schnitt, Frau Fannie von schnittreif.
 Dieses Kleid trägt sich wirklich genau so bequem wie ein Sweatshirt und ist dabei um einiges schicker. Genäht habe ich Grösse S und nichts geändert.
Mit Frau Fannie ist man eigentlich immer richtig angezogen, sei es für Fahrradtouren, Shopping, Streichquartettspielen, Hausarbeit, Chillen...die Liste ist beliebig verlängerbar.

Das Geheimnis dieses Schnittes ist vermutlich ein sehr klassische Schnittführung, dabei aber aus dehnbarem Stoff, und dann zwei bequeme Taschen, das kann alles nur ein Lieblingskleid werden.

Vermutlich könnte ich die Paßform noch optimieren, das Rückenteil ist etwas zu lang. Aber muß ein Kleid aus einem dehnbaren Stoff immer hauteng sitzen? Ich denke nicht!
Der Stoff ist ein kuscheliger melierter Sweat, der aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen die Bezeichnung Vintage-Sweat trägt. Aber egal, er ist in Bioqualität, was meine Freude an diesem Kleid komplett macht.

Ja, dieses Kleid ist wirklich ein Lieblingsstück, und so reihe ich mich damit gerne in die Reihe der gutangezogenen Frauen (mit oder ohne Lieblingsteil) des MMM ein!


Kommentare:

  1. Frau Fanni gefällt mir selten, wenn ich eine sehe, aber an dir finde ich den Schnitt wunderbar; lässig, schick und auch noch bequem; so mag ich Kleidung selbst am liebsten.
    Freut mich für dich, dass du Spass am Bloggen gefunden hast.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, ich freue mich, daß Dir mein Kleid genauso gut gefällt wie mir! Und Deine lieben und zahlreichen Kommentare haben großen Anteil an meiner Freude am Bloggen!
      LG Barbara

      Löschen
  2. So schön, deine Frau Fannie! Kleider, die einfach zu allem passen und dabei noch bequem sind, sind einfach toll. Ich hab zum Ende des Jahres auch meine erste Frau Fannie genäht und mag sie sehr.
    Übrigens freue ich mich sehr, hier deinen Blog entdeckt zu haben!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doro, wie schön, daß Dir der Schnitt auch so gut gefällt! Da muß ich doch gleich mal auf Deinem Blog nach Deiner Frau Fannie stöbern...
      LG Barbara

      Löschen
  3. Sehr schöne Nähergebnisse hast du da, Frau Fannie habe ich auch schon zweimal genäht, ein sehr schönes und bequemes Kleid. Aber auch dein Weihnachtskleid und dein Mantel gefallen mir sehr gut.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, vielen Dank, schön , daß Dir Frau Fannie auch gut gefällt!
      LG Barbara

      Löschen
  4. Ich lese sehr gerne bei Dir!
    LG, Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Juliane!
      LG Barbara

      Löschen
  5. Es ist gar nicht so einfach, ein Lieblingsteil zu definieren. Andersrum geht es einfacher, denn alles, was nicht richtig passt oder gefällt, ist garantiert kein Liebling. Dein Jahr war ja richtig erfolgreich, daher kann es nur viele Lieblingsteile geben.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bellana,vielen Dank! Ob mein Jahr so erfolgreich war, weiß ich nicht, ehrlich gesagt habe ich mir diese Frage noch gar nicht gestellt...aber die meisten meiner genähten Sachen trage ich schon gerne!
      LG Barbara

      Löschen
  6. Auf den Bildern mit Frau Fannie strahlst du so schön, man sieht dass du das Kleid liebst!

    AntwortenLöschen