Sonntag, 5. Februar 2017

Blusensewalong -die Tücken der Ärmelschlitze

Elle Puls zeigt uns heute im 3. Teil des Sewalongs ihre perfekten Ärmelschlitze- davon kann ich nur träumen. Ja, meine Bruyere hat mittlerweile auch Ärmel mit Bund und Schlitzeinfassung, aber so ganz gelungen sind sie nicht.
Ich habe mich an die Anleitung gehalten, so wie ich es immer bei neuen Schnitten tue. Aber in diesem Fall war die Anleitung, zumindest für mich und meinen Stoff, nicht ideal.

Nach Anleitung sollte ich den Streifen für die Schlitzversäuberung zunächst an den Rändern umklappen, die Spitze formen, das ganze dann auf die linke Seite nähen und nach Einschneiden des Schlitzes auf die rechte Seite ziehen und feststeppen.
OK, das war jetzt sehr kurz gefaßt, aber viel ausführlicher war die Anleitung auch in echt nicht. Dazu gab es ein Schema, und ich hatte schon verstanden, wie es gemeint war.
Mein Stoff war aber für diese Aktion, obwohl mit Einlage verstärkt, wohl zu weich und zu dick. Es ging schon irgendwie, aber schön ist anders. Es wäre viel besser gewesen, den Schlitz mit einem einfachen Schrägstreifen zu versäubern.
Die Ärmelmanschette wurde fix und fertig verstürzt, der obere Rand eingeschlagen und dann über den eingekrausten unteren Ärmelrand gestülpt und von rechts dann alle Schichten festgesteppt. Auch das ging überraschenderweise und sparte natürlich einen Arbeitsschritt, aber vermutlich ist diese Verarbeitungsweise eher was für Experten und nicht für Amateure im Blusennähen wie mich.
Ich hatte mir das Leben auch noch unnötig schwer gemacht, indem ich für den Einfaßstreifen die linke Seite des Stoffes nach außen verwendet hatte. Keine gute Idee, wie ich jetzt finde, denn so sieht man wirklich alle Ungenauigkeiten genau...ich tröste mich damit, daß ich die Ärmel ja meistens hochgekrempelt tragen will und man diese Teile hoffentlich nicht so genau sieht.
Aber sonst gefällt mir meine Bluse eigentlich recht gut. Fertig geworden ist sie auch heute abend, und so hoffe ich, daß ich im Lauf der Woche Tragefotos machen kann und das Finale des Blusen-Sewalongs rechtzeitig erreiche!

Kommentare:

  1. Für mich wär´s ordentlich genug :-) Ich hab zum Glück schwarzen Stoff, da sieht man die Ungenauigkeiten nicht so. Und überhaupt - das ist wohl die Erklärung für meine Schwarz-Liebe :-)
    Meine Ärmelbündchen finde ich jedenfalls auch ... na ja, unschön.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judy, ja, das tröstet mich sehr, daß Du auch so Probleme mit den Ärmelabschlüssen hattest! leider steht mir schwarz nicht so gut :-( muß ich wohl mit meinen Fehlern in den hellen Stoffen leben!
      LG Barbara

      Löschen
  2. Teile in Kontrastfarben sind immer ein echter Hingucker. Aber ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen. Den meisten "Nichtnäherinnen" wird es gar nicht auffallen!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, vielen Dank! Du hast natürlich völlig recht. "Normale" Menschen schauen nur auf den Gesamteindruck der Bluse, während diese Feinheiten nur uns stören.
      LG Barbara

      Löschen
  3. Ich würde es so lassen, meist verschlimmbessert man dann doch. Ich habe Bruyère schon einmal genäht und mich auch über diese Art der Schlitze gewundert. Beim jetzigen Modell habe ich die Streifen breiter ausgeschnitten, sodass es hoffentlich nicht so fummelig wird. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola,ich lasse die Ärmel jetzt auch so. Nach dem ersten Schrecken habe ich mich jetzt durchaus an den Anblick der Manschette gewöhnt, so schlimm ist es denn doch nicht. Den Streifen zu verbreitern ist sicher eine gute Idee. Wobei ich immer noch denke, daß eine einfache Schrägstreifenversäuberung das bester wäre. Auf die eckige Spitze kann man bei Bruyere doch gut verzichten, da die Bluse so viele andere schöne Elemente hat.
      LG Barbara

      Löschen
  4. Der Stoff ist so schön, wen kümmert da eine Abweichung um wenige Milimeter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, es waren nicht nur Milimeter...aber ich sehe es mittlerweile ja auch gelassen und freue mich einfach an der schönen Bluse!
      LG Barbara

      Löschen