Mittwoch, 8. März 2017

Heather Dress von Sew over it


Auf Instagram wurde in den letzten Wochen immer wieder mal der Heather Dress von Sew over it gezeigt. Instagram-Eindrücke sind flüchtig,so kann ich auch gar nicht mehr sagen, wer das Kleid genäht hatte, aber ich habe mir gemerkt, daß dieser Schnitt interessant ist und ich ihn mir unbedingt noch mal näher anschauen muss.
Als dann aber Sandra von Rehgeschwister diese wunderschöne Heather zeigte, wurde ich restlos von dem Schnitt überzeugt und habe ihn mir bestellt.

Heather ist ein Schnitt für ein Jerseykleid, als Material wird ein fester Jersey mit mittlerem Gewicht empfohlen. Die meisten Modelle, die ich gesehen habe, sind aus Romanit- sicher eine gute Wahl, denn zu weich darf der Stoff nicht sein. Der Schnitt hat Prinzessnähte, die unterhalb der Taille bogenförmig in die Seitennähte laufen. In diesen Bögen befinden sich zwei große Taschen.

Das Interessante an diesem Schnitt ist seine Silhoutte, finde ich. Er ist wirklich nicht tailliert, die Bequemlichkeitszugabe in der Taille liegt laut Schnitt bei 15 cm, das ist schon eher locker geschnitten. Das Kleid wirkt aber durch die gebogenen Seitenteile durchaus figurbetont. Diesen Effekt könnte man noch verstärken, indem man die Seitenteile aus dunklem einfarbigen Stoff näht, hier gibt es viele Beispiele im Netz.

Ich habe nur einen Stoff verwendet, nämlich einen Baumwolljaquard von Albstoffe, den ich hier bezogen habe. Wunderschöner Stoff, gut zu verarbeiten und sehr weich im Tragegefühl. Und dass der Stoff in der Schwäbischen Alb hergestellt wird und nicht aus Bangladesh oder anderen fernöstlichen Ländern importiert wird, macht die Freude an diesem Stöffchen komplett.

Das Kleid war schnell genäht. Etwas störend fand ich die Nahtzugabe von 15 mm, die im Schnitt enthalten ist. Beim Arbeiten mit der Overlock ist das zuviel. Ich habe allerdings bei diesem Kleid auch einige der gebogenen Nähte mit der Nähmaschine genäht, da mir das Einnähen der Nahttaschen in die Bögen zu fuzzelig für die Overlock schien.

Genäht habe ich Größe 10, die Ärmel sind relativ eng, hier habe ich eher eine Größe 12 genäht.
Das ist übrigens die Originallänge des Kleides, die am mir (ich bin 1,68 m groß) fast noch zu lang ist. Auf vielen Bildern sieht Heather sehr kurz aus- ist vielleicht schicker als meine jetzige Länge? Aber kürzen kann ich ja immer noch.

Mit der Paßform bin ich im großen und ganzen zufrieden. Ich hatte noch nie einen Schnitt von Sew over it genäht, das ist ja dann immer ein gewisses Risiko. Aber der dehnbare Stoff und der weite Schnitt verzeiht natürlich einiges. Ich denke, der Rücken ist zu lang, das würde ich bei der nächsten Version versuchen zu ändern. Vielleicht würde ich auch doch etwas Weite herausnehmen, das ist bei diesem Schnitt mit den Prinzessnähten ja auch problemlos möglich.

Aber auch so trägt sich das Kleid sehr gut. Es ist ein Kleid, in dem ich spontan Komplimente bekomme- das finde ich immer interessant, wenn das so ist. Woran das liegt? Meist nicht an irgendwelchen komplizierten technischen Näh-Rafinessen, die man mit Mühe gemeistert hat und auf die man so unglaublich stolz ist...vermutlich ist es bei diesem Kleid der schöne Fall und natürlich der Stoff, der so toll ist.
Sehr sehenswert ist übrigens auch der Hintergrund meines Kleides, der vielleicht  bei der geringen Tiefenschärfe der Bilder nicht so gut herauskommt, deshalb hier noch mal ein Foto ohne Kleid:

es handelt sich um einen Hohlweg im Kraichgau. Das ist eine ganz besondere Eigenheit der Landschaft hier. In den weichen Lössboden hatten sich in den letzten Jahrhunderten tiefe Wege eingeschnitten, die früher als Verbindungen zwischen den Orten genutzt wurden. Heute sind sie Naturschutzgebiete und Rückzugsorte für viele seltene Tiere und Pflanzen, die das trockene Klima der Hohlwegwände schätzen. Das ist zwar jetzt im Frühjahr noch nicht so recht erkennbar, aber auch die Kargheit zu dieser Jahreszeit hat ihren Reiz, und das nicht nur als Fotohintergrund.
Und wo haben  die anderen Bloggerinnen des Memademittwoch ihre schönen Kleider ausgeführt? Das kann man hier sehen!

Kommentare:

  1. Vielen Dank, Du Liebe :*
    Sehr schöne Version, richtig toller Stoff.
    Die Länge von Heather hat mich auch sehr irritiert - im Netz überwiegt seltsamerweise die SEHR kurze. Aus Vorsicht hatte ich ja auch verlängert, nur um dann wieder zu kürzen...Deine finde ich, so direkt über dem Knie, genau richtig.
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, vielen Dank! Ich fand ja auch die kurzen Versionen sehr schick, zumindest an den langbeinigen Trägerinnen im Internet...muß wahrscheinlich jede für sich entscheiden, welche Länge am besten passt.
      LG Barbara

      Löschen
  2. Wirklich schön, dein neues Kleid. Den Schnitt muss ich mal im Auge behalten :)
    Danke für's (langfristige) Zeigen.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lehmi, vielen Dank! Ja , der Schnitt ist wirklich lohnend, ich kann ihn voll und ganz empfehlen.
      LG Barbara

      Löschen
  3. Ein sehr tolles Kleid, auch wegen dem Stoff - sieht sehr schön an dir aus. Ich finde die Länge gut, mir wäre es wahrscheinlich zu kurz. Ich hab auch schon überlegt, mir den Schnitt zu kaufen - habe aber einen ähnlichen schon genäht,
    Philippa Dress von MusePatterns

    Liebe Grüße
    Kristine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristine, vielen Dank! Ja, der Stoff ist wirklich toll. Der Philippa Dress hat ähnliche Designelemente, ist aber doch für Webstoffe? Aber wahrscheinlich könnte man ihn aus so einem Jaquard auch nähen, der ist ja nicht so sehr dehnbar.
      LG Barbara

      Löschen
  4. Das Kleid sieht sehr gut aus, vor allem passt es zu Dir. Ich finde die Länge schön: kürzer würde irgendwie aussehen, als ob es nur fürs Foto und nicht fürs Tragen gemacht wäre.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne, vielen Dank! Ja, ich finde ja auch, daß man die Sachen vor allem gerne anziehen sollte, aber wenn sie auf Fotos auch gut aussehen, umso besser!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich schönes Kleid, das mir sehr gut gefällt. Wegen Deinem Shir habe ich mir übrigens die Fashion Style gekauft, ich bin sehr begeistert von dem Schnitt.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie, ich freue mich sehr, daß ich Dich inspieren konnte! Danke!
      LG Barbara

      Löschen
  7. Wunderschönes Modell in tollem Stoff. Hatte mich bei Bild 1 schon gefragt, wo du bist, aber zum Glück kam da eine Auflösung. Sah erst nach Island aus..... LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Island wäre auch schön gewesen...Lieben Dank!
      Barbara

      Löschen
  8. Dein Kleid ist wirklich wunderschön! Ich kann verstehen, dass du viele Kompliente dafür bekommst! Sandras Version von dem Schnitt hat mir auch so gut gefallen. Und den Stoff habe ich auch noch unvernäht - ich könnte mir tatsächlich genau dein Kleid für mich gut daraus vorstellen :-)
    Danke übrigens für deinen Hinweis auf den Ondée Sweater. Den Schnitt kannte ich noch gar nicht, und er sieht sehr gut aus.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, vielen Dank! Ja, der Stoff ist wirklich toll. Und außer Heather kann man bestimmt auch noch viele andere schöne Schnitte daraus nähen...
      LG Barbara

      Löschen
  9. Genau so ein Kleid habe ich mir gestrickt. Allerdings ist diese Variante auch super. Werde ich mir gleich mal merken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uii, da hast Du meine Hochachtung, wenn Du so etwas stricken kannst! Ich halte mich da lieber ans Nähen von (Strick)stoffen...
      LG Barbara

      Löschen