Mittwoch, 7. August 2019

Lizzie-Skirt von Sewoverit

"Der ist ja gar nicht blau!" Das war die erste Reaktion meines Mannes, als ich ihm voller Stolz meinen neuen Rock , den Lizzie-Skirt des britischen Schnittmuster-Labels Sewoverit vorführte. Nein, blau ist der Rock wirklich nicht, aber das ist so ziemlich das einzige, was man ihm vorwerfen kann.
Das Besondere an diesem Rock ist sicher der Stoff. Große korallfarbene Blüten tummeln sich etwas unkoordiniert auf tannengrünem Grund, das ist kein Design, was in mein sonstiges diskretes Farbschema von grau-blau und ein bisschen dunkelrot   passt. Ich hatte mir mit der Wahl des Stoffes auch  schwer getan und lange hin und her überlegt- zu schön fand ich alle Stoff-Designs und Farbkombinationen der dänischen Stoff-Firma "Mindthemaker". Die naheliegende Idee, alle Stoffe zu kaufen, mußte ich leider wieder verwerfen (die Vernunft und so..), wobei ich trotzdem gerne zugebe, daß noch ein weiteres Stoff-Schätzchen dieser Firma in meinem Stofflager auf seine Bestimmung wartet.

Das Material ist aber auch zu toll. Eine feste Viskose, gut zu vernähen und ein traumhafter Fall, wie man vielleicht auch an den Bildern dieses Rockes sieht. Mindthemaker hängt wohl auch irgendwie mit den Herstellern des MeetMilk-Tencels zusammen, oder ist es die gleiche Firma? So ganz werde ich aus den Websites der beiden Firmen ja nicht schlau, zumal beide Websites kein Impressum haben. Aber das ist bei der Qualität der Stoffe vielleicht nicht so wichtig. Vertrieben werden die Mindthemaker-Stoffe über diverse deutsche und europäische Online-Shops, da muß ich hier keinen speziell verlinken.
Als ich den Stoff in den Händen hielt, war mir sofort klar, daß daraus ein Rock werden sollte. Manche Stoffe sprechen ja sofort zu mir, oder spätestens wenn ich sie um mich herum drapiere, merke ich, was sie werden wollen. Diese Viskose wollte ein Faltenrock werden.

Nun gibt es ja ganz viele Schnitte für Faltenröcke, man könnte den Schnitt auch selber machen, das ist nicht weiter schwierig, so eine Falte zu berechnen. Aber in diesem Fall hat sich der Kauf des Schnittmusters gelohnt, da der Lizzie-Rock eben nicht irgendein Faltenrock ist, sondern die Falten sehr gekonnt und mit Überlegung angeordnet sind.

Die Falten sind rechts und links von der vorderen und hinteren Mitte angeordnet, so daß an den Seiten  ein Bereich ohne Falten bleibt. Die Faltentiefe ist auch diskret unterschiedlich, die Falten an den Seiten sind etwas tiefer als die in der Mitte. Ich dachte ja zuerst, daß ich die Markierungen meiner Größe falsch übertragen hätte, aber das wirklich so gemeint. Der Unterschied ist nicht groß, macht etwa einen cm in meiner Größe aus und ist am fertigen Rock natürlich nicht zu erkennen. In der vorderen und hinteren Mitte des Rockes ist eine Naht, und beide Mitten sind nicht ganz parallel zum Fadenlauf.

Ich glaube, daß all diese kleinen Finessen dazu beitragen, daß der Rock einfach unglaublich gut und schmal fällt, trotz seiner objektiven Weite. Für mich war das wieder mal die Bestätigung, daß es sich lohnen kann, auch für einen anscheinend simplen Schnitt ein professionell erstelltes Schnittmuster zu verwenden.

Der Schnitt enthält übrigens auch noch einen Futterschnitt, der aber  glatt ohne Falten und nur in A-Form geschnitten ist. Auf das Rockfutter habe ich bei diesem Sommerrock natürlich verzichtet, aber ich könnte mir tatsächlich auch eine Version für den Herbst vorstellen, vielleicht aus einem karierten Stoff, dann zu Stiefeln und über eine Strumpfhose.

Ich habe den Rock in der Größe 12 genäht nach meiner Taillenweite, das war dann eigentlich doch etwas zu weit. Aber ich hatte so Angst, einen zu engen Taillenbund bei Hitze tragen zu müssen und habe mich deshalb für die weitere Version entschieden. Dadurch rutscht der Rock etwas unter meine natürliche Taille, was aber überhaupt nicht stört. Er ist wunderbar bequem, auch im Sitzen engt nichts ein.
 Der Rock hat natürlich Taschen, nämlich einfache Nahttaschen in der Seitennaht. Verschlossen wird er mit einem nahtverdeckten Reißverschluß in der hinteren Mitte.
die Pflaumen waren reif-ich konnte ihnen nicht widerstehen
Vielmehr kann ich über den Rock  nicht schreiben, denn es ist wirklich nur ein schlichter Faltenrock, der vor allem durch diesen wunderbaren Stoff wirkt. Aber ist das nicht die Aufgabe eines guten Schnittmusters, einen schönen Stoff wirken zu lassen?
lecker, so ein Pflaume vom Baum!
Ich freue mich sehr, heute wieder durch die Galerie des Memade-Mittwoch zu flanieren- es ist immer wieder schön zu sehen, welche Schätze durch unsere Handarbeit entstehen!
Und auch bei Sewlala gibt es schönes zu entdecken...